AGBs



Sämtliche von uns erbrachten Dienstleistungen erfolgen – soweit die Vertragsparteien im Einzelfall nicht schriftlich etwas Abweichendes vereinbart haben – ausschliesslich nach Massgabe der nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Kursanmeldungen können mündlich oder schriftlich erfolgen und sind verbindlich. Die Bezahlung der Trainingsgebühr berechtigt zur Teilnahme. Abo’s können per Banküberweisung bezahlt werden. Bei unentschuldigtem Nicht-Erscheinen ist der ganze Kursbetrag geschuldet.

Die einzelnen Trainingsstunden können über die App "Sportsnow" gebucht und/oder storniert werden. Sobald ein Kurs ausgebucht ist kann man sich auf die Warteliste setzen und erhält eine Push-Nachricht, sollte ein Platz wieder frei werden.

Bis 1 Stunde vor Stundenbeginn kann ein Training gebucht werden. Abmeldungen müssen bis spätestens 3 Stunden vor Stundenbeginn über die App erfolgen, ansonsten wird die Stunde angerechnet und der Betrag nicht zurückvergütet.

Bei Krankheit oder Unfall (voraussichtliche Abwesenheitsdauer länger als 4 Wochen) ist ein Time-Stopp des Abo's mit einem Arztzeugnis möglich. Die versäumten Trainings können nach der Genesung nachgeholt werden. Eine Rückerstattung der Kurskosten ist nur in Absprache mit der Kursleitung möglich.

Ferienstopp:

Beim 10er und 20er Abo kann ein einmaliger Time-Stopp des Abo's ab 2 Wochen bei Vorweisung der Buchungsbestätigung gewährt werden.

Beim 50er Abo kann ein 2-maliger Time-Stopp des Abo's ab 2 Wochen bei Vorweisung der Buchungsbestätigung gewährt werden.

Alle Preise gelten in Schweizer Franken (CHF) inklusive Mehrwertsteuer.

Die Betreiberin behält sich vor, das Studio während 4 Wochen auf das Jahr verteilt mit frühzeitiger Bekanntgabe für Ferienzwecke zu schliessen. Bestehende Abo's werden für diese Zeit verlängert.

Die Betreiberin behält sich vor, den Stundenplan mit frühzeitiger Bekanntgabe nach den Bedürfnissen anzupassen.

Durchführung der einzelnen Lektionen nach Stundenplan. Ausfallende Trainings infolge Abwesenheit der Kursleitung oder Nichtzustandekommen einer Stellvertretung werden gutgeschrieben.

Falls in den letzten zwei Jahren nicht regelmässig Sport getrieben wurde, der allgemeine Gesundheitszustand nicht einwandfrei ist, in den letzten zwei Jahren eine schwere Erkrankung vorlag und / oder ein ärztlicher Eingriff stattgefunden hat, empfiehlt sich vor der Trainingsaufnahme eine ärztliche Untersuchung.

Die Benutzung und der Aufenthalt im Joy of Motion erfolgt auf eigenes Risiko. Für Schäden infolge eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankheit ist jegliche Haftung der Betreiberin oder deren Personals ausgeschlossen. Der Abschluss einer Versicherung ist Sache des Teilnehmers.

Wird durch unsachgemässe Behandlung der Räumlichkeiten und Einrichtungen bzw. Geräte des Joy of Motion ein Schaden verursacht, haftet der Teilnehmer gegenüber der Betreiberin für den verursachten Schaden. Eltern haften für ihre Kinder.

Die Betreiberin haftet nicht für den Verlust von Wertgegenständen, Geld, Kleidern, Effekten etc. Ebenfalls ausgeschlossen ist jegliche Haftung für am Empfang hinterlegte Gegenstände oder Diebstahl im Joy of Motion. Der Abschluss einer entsprechenden Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Der Teilnehmer nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass Änderungen der AGB und der Hausordnung vorbehalten bleiben. Es obliegt der Verantwortung des Teilnehmers, sich über die aktuell geltenden Bedingungen und die aktuell geltende Hausordnung zu informieren. Aus einer Änderung der AGB oder der Hausordnung kann das Mitglied keine Rechte ableiten.

Die AGB’s sind Bestandteil des Vertrags und auf der Homepage hinterlegt. Ebenfalls ist ein Exemplar aufgelegt im JOM.

Auf alle zwischen Auftraggeber (Kursteilnehmer) und dem Auftragnehmer (Betreiberin) bestehenden Rechtsverhältnisse ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist in jedem Falle CH-5614 Sarmenstorf. Sarmenstorf, 1.12.2020, Joy of Motion, Doris Dort.